Energienews


07.09.2017

Vereinfachter Eintrag als Nichtwohngebäude-Experte nur noch bis 30.09. möglich

Noch können sich Energieberater mit 50 Unterrichtseinheiten Zusatzqualifikation auf die Energieeffizienz-Expertenliste im Bereich Nichtwohngebäude eintragen lassen.

Gemäß der Eintragungsanforderungen für das Förderprogramm "Energieeffizient Bauen und Sanieren – Nichtwohngebäude (KfW)" wird als Grundqualifikation die Ausstellungsberechtigung für Energieausweise für Nichtwohngebäude nach § 21 der Energieeinsparverordnung (EnEV) verlangt. Zusätzlich sind insgesamt 150 Unterrichtseinheiten inkl. aktueller EnEV und aktueller DIN V 18599 Nichtwohngebäude vorgeschrieben. Davon müssen 50 UE die DIN V 18599 betreffen, ab Oktober steigt dies auf 80 UE. Weitere Informationen dazu hier.




mit freundlicher Unterstützung von Gebäude Energie Berater

Rauchwarnmelder in NRW
für Neubauten bereits Pflicht
für bestehende Gebäude ab 2016


Unser Angebot:
 Rauchmelder gemäß Produktnorm
DIN EN 14604
mit 10 Jahresbatterie

Preis auf Anfrage